Schüsslersalze
einfach erkl?t

 

     Home
     Schüssler Salze
     Bachblüten
     Fragebogen
     Lernspiele
         Normans
                Nachschlagewerk
       Normans
                       Forum
     interessante Seiten
     Impressum

 
Schüssler Salze 8

 

   Nr. 8 Natrium chloratum 

 

Potenz nach Dr. Schüssler D 6
Deutscher Name Kochsalz, Natriumchlorid
Chemische Bezeichnung Na[6], Cl[6]
Zuordnung Bachblütenschiene Impatiens
Speicherort im Körper Schleimhätte
biochemischer Wirkweise - reguliert den Fl?sigkeits- und W?mehaushalt
- bindet den Schleim (Mucin) und bildet damit alle Schleimhätte auf
- Erledigt und besorgt den Stoffwechsel aller Körperteile, die nicht durchblutet werden (Sehnen, B?der, Knorpel, Bandscheiben, Augen)

 

 

Antlitzanalyse des Schüsslersalzes Nr. 8

Auf dem Oberlid, auch auf dem Unterlid zeigt sich
ein feuchter Glanz (Gelatineglanz)


große Poren

Zusatzfragen

Haben Sie Kopfschuppen?
Knacken ihre Gelenke?
Haben Sie h?fig Schnupfen?
Haben Sie sehr trockene Schleimhätte?
Haben Sie Nebenhüsslen o. Stirnhüsslenprobleme?
Riechen und schmecken Sie noch?
Haben Sie viel oder wenig Durst?

 

Krankheitssymptome nach Regionen

Für das Schüsslersalz

Nr. 8   Natrium chloratum D6
 

 

Augen: 

Dumpfes GeFürl, mit Kopfschmerzen bei Schulkindern. Schwere Augenlider. Muskeln schwach und steif. Beim Lesen Verschwimmen oder Durcheinander der Buchstaben. Funken tanzen vor den Augen. Feurige Umrandung aller Objekte. Brennen in den Augen. Erm?ung beim Lesen und Schreiben. Tr?enfluss scharf und brennend. Augenlider geschwollen. Augen sehen feucht aus. Tr?en str?en ?ers Gesicht beim Husten. Schmerzen in den Augen beim Hinunterschauen. Beginnender grauer Star.

 

Atemwege:

Husten vom Kitzeln in der Magengrube, begleitet von Stichen in der Leber und Austreten von Urin. Stiche in der ganzen Brust. Husten mit berstenden Kopfschmerzen. Kurz-atmigkeit, besonders beim Treppensteigen. Keuchhusten mit Tr?enflu?beim Husten.

 

Bauch:

Schneidende Bauchschmerzen, aufgebl?t. Schmerzen im Bauch beim Husten

 

Darm:

Brennende, stechende Schmerzen nach Stuhlgang. After zusammengezogen, Afterblutung. Verstopfung; Stuhl trocken, hart, br?kelig. Schmerzloser, volumin?er Durchfall, vorher Bauchkr?pfe

 

Gesicht:

Fettig, ?ig. Fieberblasen

 

Geist, Gem?:

Psychische Probleme verursachen Krankheit, Nachwirkungen von Trauer, Angst, ?ger. Depressiv, besonders bei chronischen Erkrankungen, Trost verschlimmert. Verschlossen, gereizt, ?gert sich ?er Kleinigkeiten. Ungeschickt, hitzig, unbesonnen. möchte allein sein, um zu weinen. Wechselnde Stimmungen, Weinen und Lachen.

 

Fieber:

Fr?teln zwischen 9 und 11 Uhr vormittags. Hitzewallung; starker Durst, verst?kt sich beim Fieber. Fieberblasen. Körper kalt und fr?tlig.

 

Frauen:

Unregelm?ige Menses, gewähnlich stark. Vagina trocken. W?sriger, scharfer Ausfluss. Herunterziehende Schmerzen, schlimmer am Morgen. Geb?muttervorfall mit schneidenden Schmerzen in der Harnr?re. Wehenschwäche. Unterdr?kte Menses. Hitzewallung während der Menstruation.

 

Gliedma?n:

Jede Bewegung beschleunigt die Blutzirkulation. Handfl?hen hei?und verschwitzt. SchwächegeFürl in Armen und Beinen, aber besonders in den Knien. Nietnagel. Trockene, br?hige Fingern?el. Bet?btes, brennendes GeFürl in Fingern und unteren Gliedma?n. Schwache Kn?hel. Schmerzhaftes Zusammenziehen der Kniesehne. Knacken der Gelenke beim Bewegen. Beine kalt, mit Blutandrang in Kopf, Brust und Magen.

 

Haut: .

Fettige, ?ige Haut, besonders an behaarten Körperstellen. Trockener Ausschlag, besonders am Haaransatz und den Gelenken. Fieberblasen. Nesselsucht (Quaddeln), Juckreiz und Brennen. Verkrusteter Ausschlag am Haaransatz, hinter den Ohren, in Kniekehle und Armbeuge. Schwitzt bei jeder Anstrengung. Warzen auf den Handfl?hen. Ekzeme, rauh, rot, entz?det, schlechter durch Essen von Salz, an der K?te. Nesselausschlag, Juckreiz nach Anstrengung

 

Herz:

Steigerung der Herzfrequenz. Herz Fürlt sich kalt an. Zusammenschn?ungsgeFürl in Herz und Brust. Herzflattern, Herzklopfen; zeitweilig aussetzender Puls, beim Hinlegen.

 

Kopf:

Pochen. Schmerzen als ob tausend kleine H?mer aufs Gehirn schlagen, am Morgen beim Erwachen, nach Menses, von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang. Kopf Fürlt sich zu großean, kalt. Kopfschmerzen bei blutarmen Schulm?chen, nerv? entmutigt niedergeschlagen. Chronischer Kopfschmerz, halbseitig, Blutandrang, tags?er, mit blassem Gesicht, ?elkeit, Erbrechen; periodisch; von Augen?eranstrengung; während der Regel. Vor dem Migr?e-Anfall bet?btes, kitzelndes GeFürl in Lippen, Zunge und Nase, besser durch Schlaf. Nebenhüsslenentzündung.

 

Magen:

Hungrig, trotzdem Abmagerung. Sodbrennen mit Herzklopfen. Unstillbarer Durst. Schwitzt beim Essen. Verlangen nach Salz. Abneigung gegen Brot, fette Speisen, schleimige Speisen wie Austern etc. Pochen in der Magengrube

 

M?ner:

Samenerguss, sogar nach Beischlaf. Impotenz mit verz?ertem Samenerguss

 

Mund:

Sch?mender Belag auf der Zunge, mit Bl?chen an der Seite. GeFürl von Trockenheit. Bet?btes, brennendes, kitzelndes GeFürl in Zunge, Lippen und Nase. Blasen auf der Zunge, Brennen, als ob ein Haar darauf w?e. Ausschlag um Mund, Bl?chen auf den Lippen. Lippen und Mundwinkel trocken, entz?det, rissig. Tiefer Riss in der Mitte der Unterlippe. Zunge rissig, gefurcht, zerkl?tet. Geschmacksverlust. große Blase auf der Unterlippe, geschwollen und brennend. Starker Durst.

 

Nase:

Starker Flie?chnupfen, dauert ein bis drei Tage, danach wird er zu Stockschnupfen, erschwertes Atmen. D?ne, w?srige Absonderung wie Eiwei? Schnupfen mit starkem Niesen. Verlust von Geruch und Geschmack. Wundsein in der Nase. Trockenheit

 

Ohr:

 Rauschen, Klingeln und andere Ger?sche im Ohr

 

R?ken:

R?kenschmerzen, besser durch festen Halt am R?ken.

 

Schlaf:

Schl?rig am Vormittag. Nerv?e, ruckartige Bewegungen während des Schlafes. Tr?mt von R?bern. Schlaflos wegen Kummer

 

Urin:

Schmerzen nach dem Urinieren. Unfreiwilliger Urinabgang beim Laufen, Husten etc. verst?kt. Braucht sehr lange Zeit zum Urinieren, wenn andere anwesend sind.

 

 

Die Informationen und Angaben dieser Seite können den Arzt nicht ersetzen.
Bitte lassen Sie alle unklaren Beschwerden unbedingt von einem Arzt abklüten!


Krankheiten sollten keinesfalls allein mit Schüssler-Salzen behandelt werden.
Besprechen Sie auch Ihre Anwendung von Schüssler-Salzen zur erg?zenden Behandlung mit Ihrem Arzt!