Blutdruckmessgeräte von Omron im Vergleich

 


Schüsslersalze
einfach erkl?t

 

     Home
     Schüssler Salze
     Bachblüten
     Fragebogen
     Lernspiele
         Normans
                Nachschlagewerk
       Normans
                       Forum
     interessante Seiten
     Impressum
 
Schüsslersalz

    Nr. 7 Magnesium phosphoricum 

Potenz nach Dr. Schüssler D 6
Deutscher Name phophorsaures Magnesium, Magnesiumphosphat
Chemische Bezeichnung MgHPO4?3H2O
Zuordnung Bachblütenschiene Water Violet
Speicherorte im Körper Nerven, Herz, drüsen
biochemischer Wirkweise Das Schüsslersalz Nr. 7 ? Magnesium phosphoricum ist das Betriebsmittel Für die unwillk?liche Muskelt?igkeit und deshalb zust?dig Für die T?igkeit der drüsen, der Nerven, der peristaltischen T?igkeit des Darmes (wurmartige Bewegung zur Vorw?tsbewegung des Nahrungsbreies) und Für das rhythmische Zusammenziehen der Herzmuskulatur

Antlitzanalyse des Schüsslersalzes Nr. 7

Magnesia-R?e: als zarte R?e liegt sie in 2 Euro - Gr?e auf beiden Seiten rechts und links der Nase auf den Wangen. Sie kann sich jedoch auch ?er das ganze Gesicht ausdehnen.
Verlegenheitsr?e zeigt kurzfristigen Magnesiummangel, der ebenfalls zu bewerten ist.
 

Zusatzfragen

- Haben sie immer wieder Schokoladenhunger?
Auf die Antwort: ?Ja, S?es mag ich gern.? sollte speziell nach Schokolade nachgefragt werden.
- Werden Sie leicht verlegen oder ?rot??
- Steigt ihnen leicht die Schamr?e ins Gesicht?
- Bekommen Sie leicht hektische Flecken?

Krankheitssymptome nach Regionen
Für das Schüsslersalz

Nr. 7   Magnesium phosphoricum D6
 

Augen: 
Schmerzen ?er der Augenhüssle, schlimmer rechte Seite; besser durch ??re warme Anwendung. Gesteigerter Tr?enfluss. Zucken der Augenlider. Augenzittern, Schielen. Augen hei? m?e, tr?e Sicht, sieht farbige Lichter vor den Augen

Atemwege: Trockener Reizhusten. Krampfhusten, verschlechtert durch Hinle-gen. Keuchhusten. Heiserkeit, Kehlkopf wund und rau

Bauch:
Kolikartige Bl?ungen, Patient kr?mt sich, besser durch Reiben, W?me, Druck; begleitet mit Aufsto?n von Luft, was jedoch keine Erleichterung bewirkt. Bauch gebl?t, aufgedunsen, V?legeFürl, muss die Kleidung lockern, herumlaufen und st?dig Wind lassen

Darm: Verstopfung bei Rheuma-Patienten aufgrund von Bl?ungen und Verdauungsst?ungen

Geist, Gem?:
Matt, ersch?ft. Klagt st?dig ?er die Schmerzen. UnFürig, klar zu denken. Schlaflos aufgrund von Verdauungsst?ungen

Fieber:  
Fr?teln nach dem Essen, am Abend. Fr?teln l?ft am R?ken auf und ab, mit Zittern, gefolgt von ErstickungsgeFürl

Frauen:
Menstruationskr?pfe. Schmerzhafte Regelblutung (Dysmenorrhoe). Menses zu fr?, dunkel, fadenziehend. Schwellung der Schamlippen. Eierstockneuralgie

Gliedma?n:
Unwillk?liches Zittern der H?de. Wadenkr?pfe. Ischias. Füre wund. Einschie?nde Schmerzen (Nervenschmerzen). Zuckungen. Schreibkrampf. SchwächegeFürl in H?den und Armen, Fingerspitzen steif und taub. Generelle Muskelschwäche.

Hals: Wund, steif, besonders rechte Seite; scheint teilweise geschwollen, mit Fr?teln und Schmerzen am ganzen Körper

Haut:
Hautjucken, Schuppenflechte

Herz:
Angina pectoris. Nerv?es, krampfhaftes Herzklopfen. Zusammenziehende Schmerzen ums Herz.

Kopf:
SchwindelgeFürl beim Bewegen, Fürlt nach vorne nach dem Schlie?n der Augen; besser durch Laufen im Freien. Kopfschmerzen nach geistiger Arbeit, mit Fr?teln; besser durch W?me. GeFürl, als ob eine M?ze auf dem Kopf w?e

Magen:
Schluckauf, mit Brechreiz Tag und Nacht. Durst nach sehr kalten Getr?ken

Mund:
Zahnschmerzen, besser durch Hitze (hei? Fl?sigkeit). Zunge geschwollen. Zahnungsschwierigkeiten bei Kindern

Ohr:
Starke neuralgische Schmerzen; schlimmer hinter dem rechten Ohr; verschlechtert durch Hinausgehen in die kalte Luft und Waschen von Gesicht und Nacken mit kaltem Wasser

Schlaf:
Einschlafst?ungen.

Die Informationen und Angaben dieser Seite können den Arzt nicht ersetzen.
Bitte lassen Sie alle unklaren Beschwerden unbedingt von einem Arzt abklüten!


Krankheiten sollten keinesfalls allein mit Schüssler-Salzen behandelt werden.
Besprechen Sie auch Ihre Anwendung von Schüssler-Salzen zur erg?zenden Behandlung mit Ihrem Arzt!