Schüsslersalze
einfach erkl?t

 

     Home
     Schüssler Salze
     Bachblüten
     Fragebogen
     Lernspiele
         Normans
                Nachschlagewerk
       Normans
                       Forum
     interessante Seiten
     Impressum

 
Schüssler Salze 5

   Nr. 5 Kalium phosphoricum 

 

Potenz nach Dr. Schüssler D 6
Deutscher Name Kaliumphosphat,
Chemische Bezeichnung K3PO4
Zuordnung Bachblütenschiene Mimulus
Speicherorte im Körper Schlüten, Milz, Nerven
biochemischer Wirkweise Das Schüssler Salz Kalium phosphoricum wird in Verbindung mit der Nr. 8 dazu verwendet, Gewebe aufzubauen.

Nr. 5 stellt Für den Körper ?das? Antiseptikum dar. Wenn also eindringende Krankheitskeime oder was auch immer ?desinfiziert? werden muss, braucht der Organismus dringend Molek?e der Nr. 5. ?licherweise stehen sie ausreichend zur VerFürung. Wurden sie jedoch z.B. durch sehr große Beanspruchung verbraucht (Nr. 5 stellt auch das Energiesalz dar.) wird Gewebe zerlegt, damit der Organismus an die notwendigen Molek?e der Nr. 5 herankommt.
Das geschieht bei sehr hoher Temperatur, dadurch kann auch der Transport schnell vor sich gehen. Dieser Vorgang stellt Für den Organismus einen dramatischen Ablauf dar, deshalb auch die große Eile durch die hohe Temperatur. Wenn dann bei solchen Vorg?gen die Nr. 5 gegeben wird, bek?pft man nicht das hohe Fieber, sondern die Notwendigkeit eines hohen Fiebers wird aufgehoben.

Kalium phosphoricum bindet im Körper das Lezithin und ist damit Für die Energie zust?dig.

Antlitzanalyse des Schüssler Salzes Kalium phosphoricum

eingefallene Schlüten,
matter Glanz der Augen,
aschgrau um das Kinn oder ein aschgrauer Fleck ??ren Augenwinkel. Das Aschgrau kann sich aber auch ?er das ganze Gesicht ausbreiten

zusätzliche Fragen

Wie geht es Ihrem Zahnfleisch?
Leiden sie unter Ersch?fungszust?den?
Sind Sie eher verzagt, vielleicht sogar weinerlich, niedergeschlagen?

Hier muss auch ein Hinweis auf den Schlafplatz angebracht werden: Wie die Z?ne im Zahnfleisch gebettet sind, ist meistens auch der Mensch in seinem Bett gebettet. Ein schlechter Schlafplatz kostet enorm viel Energie, wodurch der Mangel an Nr. 5 sofort wieder verst?dlich wird.

 

Krankheitssymptome nach Regionen
Für das Schüssler Salz
Nr. 5   Kalium phosphoricum D6
 

Augen: 
Sehschwäche; Verlust des Wahrnehmungsverm?ens nach Diphtherie, durch Ersch?fung. Herunterh?gen der Augenlider

Atemwege:
Asthma, verschlechtert durch Essen. Kurzatmigkeit beim Treppenaufsteigen. Husten, gelber Auswurf.
R?ken: R?kenschmerzen, SchwächegeFürl im R?ken, Kreuzschmerzen, Anstrengung verschlechtert.

Bauch:
Bl?ung, aufgetrieben.

Blase:
Inkontinenz. Bettn?sen. Sehr gelber Urin. Blutung aus der Harnr?re.

Darm:
Nerv?er Durchfall, fauler, verrotteter Geruch; durch Angst, Depression und Ersch?fung. Durchfall beim Essen. Cholera; Stuhl sieht aus wie Reiswasser.

Gesicht:
Grau und eingesunken, mit unterr?derten Augen. Rechtsseitige Neuralgie, besser durch kalte Anwendungen.

Geist, Gem?:
?gstlich, nerv?, lethargisch, möchte allein sein. Sehr matt und depressiv. Reizbar, hysterisch. Schlechtes Ged?htnis. Kleinste Arbeit scheint schwere Aufgabe zu sein. Verzweifelt wegen Geschätte. Sch?hternheit; Abneigung gegen Ver?derungen.

Fieber:
Untertemperatur

Frauen:
Menstruation zu sp? oder zu schwach, bei blassen, sensiblen, reizbaren, sehr empfindlichen Frauen. Zu starke Blutung, tiefrot oder schw?zlich-rot, d?n und nicht geronnen; manchmal ?elriechend. Schwache und wirkungslose Wehen.

Gliedma?n:
Allgemeine Muskelschwäche. Anstrengung verschlechtert. Schmerzen mit Niedergeschlagenheit und folgender Ersch?fung.

Hals:
Halsschmerzen. L?mung der Stimmb?der.

Haut:
Grindflechte. Nesselsucht.

Kopf:
Scheitelkopfschmerz, besser nach dem Aufstehen. SchwindelgeFürl beim Liegen, Aufstehen, Sitzen und Aufw?tsschauen. Kopfschmerz bei Sch?ern, Studenten und Ersch?ften. Kopfschmerz besser durch sanfte Bewegung. Kopfschmerz mit leerem GeFürl im Magen.

Magen:
Nerv?es LeeregeFürl in der Magengrube. Seekrank ohne ?elkeit.

M?ner:
Sexuelle Schwäche. große Ersch?fung nach Beischlaf

Mund:
?ler Mundgeruch. Zunge brähnlich belegt, sehr trocken (am Morgen). Zahnschmerzen mit leicht blutendem Zahnfleisch. Zahnfleisch schwammig und zur?kweichend

Nase:
 Erk?tung, ?elriechender Geruch; ?elriechende Absonderung

Ohr:
Summen und Surren im Ohr

Schlaf:
Nerv?e Schlaflosigkeit

 

Die Informationen und Angaben dieser Seite können den Arzt nicht ersetzen.
Bitte lassen Sie alle unklaren Beschwerden unbedingt von einem Arzt abklüten!


Krankheiten sollten keinesfalls allein mit Schüssler-Salzen behandelt werden.
Besprechen Sie auch Ihre Anwendung von Schüssler-Salzen zur erg?zenden Behandlung mit Ihrem Arzt!