Normans Nachschlagewerk
Mazdaznan

 

     Schüsler Salze
     Bachblüten
     Fragebogen
     Lernspiele
         Normans
                Nachschlagewerke

     Farben

     Mazdaznan
     interessante Seiten
     Impressum
     Datenschutz


YIMA-?UNG

Zun?hst nehmen wir eine entspannte Haltung ein.

Nun atmen wir aus (bei geschlossenem Mund) und entleeren die Lungen, bis es nicht weiter geht.

Dann enthalten wir uns des Atems für 20 bis 30 Sekunden oder länger und atmen anschlie?nd tief aufschluchzend wieder ein.

Sofort im Anschluss daran wiederholen wir diese ?ung noch drei- bis fürfmal und verlängern jedes Mal die Atementhaltung.

Wir verst?ken die Wirkung der ?ung noch, indem wir bei der Ausatmung und während der Atementhaltung den Bauch einziehen. Anfürger halten sich während der Atementhaltung mit den Fingern die Nase zu, um leichter die Kontrolle ?er diese Vorg?ge zu erlangen.

Wir können die ?ung auch die Enthaltsamkeits?ung nennen.

Am Anfang m?en 20 Sekunden der Atementhaltung nach der Ausatmung noch sehr schwer sein, besonders dann bei der 3., 4. und 5. Wiederholung, aber mit der Zeit und der ?ung gelingt es immer leichter. Und nach einiger Zeit werden uns 30 Sekunden der ?Enthaltsamkeit" keine Probleme mehr bereiten.

Der Lohn für diese M?e liegt im ?ungserfolg und ist nicht mit Gold zu bezahlen.

Die Yima- oder Ausatmungs?ung wenden wir an, wenn wir uns befreien wollen von allerlei Unbehagen, Schmerz, Krankheit. Konsequent angewendet ist sie das schnellste Mittel, um unseren Blutkreislauf anzuregen und zu normalisieren.

Die Yima- oder Ausatmungs?ung wenden wir an, wenn wir Durchblutungsst?ungen beseitigen wollen, ob in den Gliedma?n, im K?per oder im Gehirn, wenn wir die Lungenkapazit? erweitern wollen, wenn wir mehr oder neue Lungenbl?chen oder wenn wir mehr oder neues Blut brauchen.

VERlängerTE AUSATMUNG

Die verlängerte Ausatmung ?en wir alle 3 1/2 Stunden bzw. wenn wir Erm?ungserscheinungen versp?en, indem wir einen Spruch, ein Gedicht oder ein Gebet von der L?ge des ?Vaterunser" in einer Ausatmung sprechen. Diese ?ung machen wir mindestens dreimal, wenn notwendig, fürfundvierzigmal oder ?ter hintereinander. Je länger wir ausatmen und dabei die Brustwand gleich einer unbeweglichen Mauer hoch- und festsetzen, umso mehr entledigen wir uns der Kohlens?re und Vers?erung und umso gelassener werden wir, denn immer wieder stellt sich die Frage ?wer den lÄngsten Atem hat"!


 


 

Bitte beachten Sie, dass diese Angaben hier keinen Arztbesuch ersetzen können. Holen Sie bitte bei allen Erkrankungen ?ztlichen Rat ein! Mazdaznan Gesundheitstipps verstehen sich als zusätzliche Hilfe zur ?ztlichen Behandlung, daher sollten Sie Ihren Arzt fragen! Lebensmittel sind keine Heilmittel. Es kann jedoch wesentlich zur Heilung beitragen, wenn man bestimmte Lebensmittel meidet und dafür andere zu sich nimmt.
Hi

Hier können Sie sich die Mazdaznan Produkte aussuchen, zu denen Sie noch zusätzliche Informationen haben möchten: