Normans Nachschlagewerk
Mazdaznan

 

     Schüsler Salze
     Bachblüten
     Fragebogen
     Lernspiele
         Normans
                Nachschlagewerke

     Farben

     Mazdaznan
     interessante Seiten
     Impressum
     Datenschutz


Mohn-Zimt-?

Mohn-Zimt-? ist eine Mischung aus Mohn?, Nelken? und Ceylon-Zimt?. Es ist ein vorz?liches Mittel zur Belebung der Dr?en und des Blutes. Zur St?kung und Anregung der Dr?enfunktionen nimmt man davon 4 Tropfen auf ein halbes Glas. (100 ml) hei?s Wasser, drei- bis viermal am Tag für 4 Wochen.

Bei Zeckenbissen fürrt man die gleiche Kur bis zu 3 Monate durch, um einer Infektion mit den gefürchteten Borreliose-Erregern entgegenzuwirken.

Bei Blutvergiftung nimmt man alle 2-3 Stunden 4 Tropfen in hei?m Wasser. Schon die erste Dosis h?t die Weiterwirkung des Giftes auf und von Tag zu Tag verschwinden Geschw?e, Ausschl?e und andere Vergiftungserscheinungen mehr und mehr. Dieses einfache Mittel rettete selbst in schlimmen fürlen schon vielen das Leben.

Aber nicht nur bei solchen akuten, bedrohlichen Vergiftungen zeigt es Wirkung, sondern auch bei den allt?lichen chronischen Vergiftungen durch die ?Genussgifte". Und gerade hier kann es so wertvolle Dienste leisten, wenn jemand von der Sucht nach Kaffee, Alkohol, Nikotin etc. loskommen will. Wie bei allen chronischen Problemen muss "man dann ?er einen längeren Zeitraum diese Hilfe in Anspruch nehmen. Nicht nur der Drang nach den Genussgiften verliert sich allmöglich, auch der Geschmack daran. Insbesondere wenn man mit entsprechender Di? und Lebensweise diese Vorg?ge unterst?zt.

Sehr positiv ist besonders die Auswirkung auf die Keimdr?en. Eine Kur mit Mohn-Zimt-? bewirkt eine St?kung und Anregung der Keimdr?en bei Mann und Frau, was sich in allgemeiner Verj?gung und Steigerung der Leistungsfürigkeit
zeigt. Frauen, die den Verlust der Regel beklagten, bekamen diese nach einer Kur mit Mohn-Zimt-? wieder. Auch bei hormonell bedingtem Haarausfall kann Mohn-Zimt-? hilfreich sein. Voraussetzung ist aber eine fleischlose Lebensweise.

Beobachtungen haben gezeigt, dass auch Blutdruckwerte nach Anwendung von Mohn-Zimt-? sich normalisierten, sowohl zu hohe als auch zu niedrige.

Ein großer Teil der Wirkung beruht auf der stark fürlnishemmenden Wirkung der ?herischen ?e vom Zimt? und Nelken?. fürlnisbakterien, Fremdorganismen und Parasiten werden davon vertrieben. Daraus folgt dann, dass die Organe wieder ungeschw?ht ihre Arbeit verrichten können.

Je nach Bedarf und Anwendung fürrt man eine Kur 3 Wochen bis 3 Monate lang durch. Zur Raumbeduftung gibt man einige Tropfen des ?es in eine Duftlampe.

Bitte beachten Sie, dass diese Angaben hier keinen Arztbesuch ersetzen können. Holen Sie bitte bei allen Erkrankungen ?ztlichen Rat ein! Mazdaznan Gesundheitstipps verstehen sich als zusätzliche Hilfe zur ?ztlichen Behandlung, daher sollten Sie Ihren Arzt fragen! Lebensmittel sind keine Heilmittel. Es kann jedoch wesentlich zur Heilung beitragen, wenn man bestimmte Lebensmittel meidet und dafür andere zu sich nimmt.

Hier können Sie sich die Mazdaznan Produkte aussuchen, zu denen Sie noch zusätzliche Informationen haben möchten: