Normans Nachschlagewerk
Mazdaznan

 

     Schüsler Salze
     Bachblüten
     Fragebogen
     Lernspiele
         Normans
                Nachschlagewerke

     Farben

     Mazdaznan
     interessante Seiten
     Impressum
     Datenschutz


Matetee

Aus den Bl?tern des s?amerikanischen Matestrauches bereitet man schon seit langem in S?amerika das Volksgetr?k Matetee. Auch wir können uns der gesundheitlichen Wirkung erfreuen, denn auch hierzulande findet der Matetee immer mehr Verbreitung und Anh?ger. Entweder wird er mit kochendem Wasser ?erbr?t oder aber mit kaltem, am besten destillierten Wasser aufgesetzt und bis zum Aufkochen erhitzt. Getrunken wird er hei?oder kalt.

Er erfreut sich st?dig steigender Beliebtheit, weil sich seine Wirkung als Appetitz?ler herumgesprochen hat. Der Matetee vertr?t sich mit dem Essen und ist zugleich ein Reinigungs- und Aufbaumittel, weil er vieles erg?zt und man deshalb weniger zu essen braucht. Vor der Mahlzeit getrunken bereitet er die Verdauung vor, so dass dem K?per durch die Nahrung alle biochemischen Salze, ?herstoffe und S?ren zukommen, die im K?per selbst hergestellt werden müssen, damit sie die Zellen beleben. außerdem unterst?zt Matetee die Harns?reausscheidung.

Hat man immer noch so etwas wie Hei?unger und fürlt man sich nach einer knappen Mahlzeit unbefriedigt, dann trinkt man t?lich 2 bis 3 Tassen Matetee. Glaubt man, es seien immer noch Fremdorganismen im Magen, dann trinkt man den Tee schon fr? n?htern kalt, nachdem man durch seine Morgen?ungen gegangen ist. Der kalte Tee st?kt den Magen. Den warmen Tee nimmt man dann erst vor oder nach der Mittagsmahlzeit. Nimmt man ihn mit ein paar Tropfen Zitrone, hilft er ?ersch?sige S?ren auszuscheiden.

Der Verdauungsvorgang ?dert sich durch den Matetee. Das Wenige isst man mit Wohlbehagen,- das Bittere wird s?, das S?e s?er. Das Saure schmeckt weniger sauer und die Organe ziehen aus dem Wenigen gr?eren Nutzen, weil sie nicht ?erlastet, sondern gest?kt werden. Schon nach 3 bis 4 Wochen vermindert sich das Verlangen nach Nahrung um 50 Prozent und man wird kr?tiger, obwohl man weniger isst.

Der Appetit, der weiter nichts als eine Nervenkrankheit ist, verliert sich.

Bitte beachten Sie, dass diese Angaben hier keinen Arztbesuch ersetzen können. Holen Sie bitte bei allen Erkrankungen ?ztlichen Rat ein! Mazdaznan Gesundheitstipps verstehen sich als zusätzliche Hilfe zur ?ztlichen Behandlung, daher sollten Sie Ihren Arzt fragen! Lebensmittel sind keine Heilmittel. Es kann jedoch wesentlich zur Heilung beitragen, wenn man bestimmte Lebensmittel meidet und dafür andere zu sich nimmt.

Hier können Sie sich die Mazdaznan Produkte aussuchen, zu denen Sie noch zusätzliche Informationen haben möchten: