Normans Nachschlagewerk
Mazdaznan

 

     Schüsler Salze
     Bachblüten
     Fragebogen
     Lernspiele
         Normans
                Nachschlagewerke

     Farben

     Mazdaznan
     interessante Seiten
     Impressum
     Datenschutz


Erdn?se

Die Erdnuss wird auch Aschanti- oder Kamerunnuss genannt. Man nennt sie nur wegen ihrer nussartigen Beschaffenheit eine Nuss, obwohl sie zu den H?senfr?hten geh?t.
Rohe Erdn?se sind nicht nur eine leckere Knabberei, sondern auch der Gesundheit zutr?lich.
Erdn?se sind sehr fettreich und nahrhaft, können zeitweise das Brot ersetzen und bilden eine gute Beilage zu Gem?e- und K?nergerichten.

Roh genossen ist die Erdnuss ein vorz?liches Mittel gegen Leberleiden, Verstopfung, Erk?tung und Verschleimung. Die schlimmste Erk?tung kann man in wenigen Tagen brechen, wenn man ausschlie?ich von rohen, geriebenen Erdn?sen und Backpflaumen lebt.

Die Backpflaumen legt man sich unter die Zunge und l?st sie im Mund zergehen, ohne zu kauen; oder man weicht sie einige Stunden in destilliertem Wasser, frisch gepresstem Orangen- oder Apfelsaft ein.

Ger?tete Erdn?se erzeugen schwer l?liche Harns?re und dadurch Verstopfung; deshalb meidet man sie besser. Auch die im Handel vorkommende Erdnussbutter wird meist aus ger?teten Erdn?sen zubereitet und ist deshalb nicht für jedermann geeignet. Deshalb stellt man sie sich besser selbst her.


Die ?ers?erung durch Harn- und andere S?ren ist die Grundursache aller Krankheiten und muss daher durch Ausatmungs?ungen und Ern?rungsumstellung beseitigt werden. Eine schnelle, wirksame und natürliche Ma?ahme, der Vers?erung entgegenzuwirken, ist die Natronkur, wie sie in den Mazdaznan-Gesundheitswinken beschrieben wird.

Tipp: Das d?ne braune H?tchen der Erdnuss ist schwer verdaulich. Es l?st sich aber leicht entfernen, wenn man die Erdn?se in kaltem oder warmen Wasser einweicht oder 1 Stunde in einen warmen, nicht hei?n Ofen (ca. 50-60? C) stellt und sie dann wieder abk?len l?st.


REZEPTE

ERDNUSSKEKSE

Mische 2 Tassen frisch gemahlenes Vollweizenmehl, 1 TL Salz, 2 EL Vollrohrzucker, 2 EL ? und ca. ?- ? Liter sehr kaltes, möglichst destilliertes Wasser. Schlage den Teig 5 Minuten lang und gib rohe, geschätte und gemahlene Erdn?se (ca. 2 Tassen) bei. Forme aus dem Teig R?lchen, lege sie auf ein Backblech und backe sie knusprig. Sie wirken blutreinigend und abfürrend und deshalb wohltuend bei Magenleiden, Darmleiden und Verstopfung.


ERDNUSSSOSSE - fein und cremig

D?ste Zwiebeln und Gem?e in etwas Pflanzen? an, gib Wasser und Gew?ze nach Geschmack hinzu und p?iere mit einem Mixstab. Zuletzt kommen die rohen, gemahlenen Erdn?se dazu, die eventuell noch einmal p?iert werden.

ERDNUSSBRATLINGE

Mahle 3 Tassen rohe Erdn?se und mische hinzu: 1 Tasse Schrotmehl, ? TL Salz, 3 EL zerkleinerte Petersilie, 2 EL Zwiebelsaft und
1 Prise Paprika, Cayenne oder Curry. R?re
2 EL gekl?te Butter oder ? mit 3 EL Mehl schaumig, gib ? Liter Milch hinzu, verr?re das zu einem glatten Teig und gib ihn in die Nussmasse. Etwa nach einer Stunde schneide den Teig in beliebige St?ke, rolle sie in Ei und Brotbr?el und br?ne sie in hei?m ? auf beiden Seiten. Trage mit Tomatentunke auf.


Rohe, gemahlene Erdn?se verfeinern Salate, Gem?e, Kartoffelbrei und M?li.

 

Bitte beachten Sie, dass diese Angaben hier keinen Arztbesuch ersetzen können. Holen Sie bitte bei allen Erkrankungen ?ztlichen Rat ein! Mazdaznan Gesundheitstipps verstehen sich als zusätzliche Hilfe zur ?ztlichen Behandlung, daher sollten Sie Ihren Arzt fragen! Lebensmittel sind keine Heilmittel. Es kann jedoch wesentlich zur Heilung beitragen, wenn man bestimmte Lebensmittel meidet und dafür andere zu sich nimmt.
Hier können Sie sich die Mazdaznan Produkte aussuchen, zu denen Sie noch zusätzliche Informationen haben möchten:

 

Dies ist der Teil einer umfangreichen Seite zu Bachblüten und Schüssler Salze.
Klicken Sie bitte HIER um zur Hauptseite zu kommen!